BG Aachen Basketball... Aixtrem!

 đŸ€ VertragsverlĂ€ngerungen mit Trainer Kevin Vorbeck ist in trockenen TĂŒchern!

Nach dem erfolgreichen Aufstieg in die 2 Regionalliga bindet die BG Aachen ihren Head-Coach Kevin Vorbeck fĂŒr zwei weitere Jahre an den Verein.
Mit dem Meistertitel in der Oberliga mit insgesamt 20 Siegen und nur zwei Niederlagen und dem damit verbundenen Aufstieg in die 2. Regionalliga gelang dem jungen Trainer der grĂ¶ĂŸte Erfolg in seiner bisherigen Trainer-Laufbahn. Bereits Mitte Januar einigten sich Trainer und Vorstand mĂŒndlich auf eine weitere Zusammenarbeit – nun ist die VerlĂ€ngerung offiziell.

Trotz Angeboten aus der 1. Regionalliga musste Kevin Vorbeck nicht lange ĂŒberlegen. „In Aachen finde ich optimale Trainingsbedingungen vor, die in anderen StĂ€dten nicht mal 1. Regio-Teams haben. 3-4 Trainingszeiten mit ausreichend Platz fĂŒr mein großes Team, die medizinische Versorgung ist dank Frau Dr. van Hauten vom Kooperationspartner Luisenhospital erstklassig, das Reha-Team von Medaix steht uns immer zur VerfĂŒgung. Die Zusammenarbeit mit dem Vorstand klappt reibungslos, ich bekomme jede UnterstĂŒtzung, die ich benötige. Das Team bleibt grĂ¶ĂŸtenteils zusammen; das heißt fĂŒr mich, dass wir in der Offseason deutlich individueller arbeiten können, um die Spieler an das neue Niveau heranzufĂŒhren. Es gibt fĂŒr mich aber noch zwei Punkte die mich darĂŒberhinaus ĂŒberzeugt haben, bei der BG zu bleiben: Als erstes wĂ€ren da die Spieler, allen voran KapitĂ€n Felix Huesmann, die sich fĂŒr mich zerrissen haben und selbst unter Schmerzen alles fĂŒr diesen Aufstieg getan haben. Als zweites ist es natĂŒrlich großartig, dass ich als Öcher Jung mein Amt als Trainer in meiner Heimatstadt ausĂŒben kann. Ich liebe diese Stadt mit ihrer bunten Basketballkultur. Wenn Spieler vom Midnight Basketball bis zum Westpark, von alten Aachener Regionalligahelden bis zu den Jungs vom Bunker und natĂŒrlich meine Familie in unserer Halle zu Gast sind, dann macht mich das stolz und glĂŒcklich ein Teil dieser Basketball-Community zu sein. FĂŒr mich gibt es im Moment nichts Schöneres, als mein Team vor so einer Kulisse ins nĂ€chste Spiel zu fĂŒhren.“

Vorstand Bettina Heß: „Nicht erst nach dem Aufstieg war uns klar, dass wir mit Kevin Vorbeck weiterarbeiten möchten. Er ist ein Trainer, der den Sport lebt, und das 24 Stunden am Tag. Er hat einen guten Draht zum Team und einen sicheren Blick fĂŒr die individuellen StĂ€rken unserer Spieler. Kevin analysiert akribisch jeden Gegner und stellt sein Team optimal darauf ein. WennÂŽs mal nicht so lĂ€uft scheut er sich nicht, seine Trainerkollegen um Rat zu fragen, das sind Eigenschaften die wir schĂ€tzen. Unsere Trainer helfen und unterstĂŒtzen sich gegenseitig, jeder hat seine Individuellen StĂ€rken und eine ganz spezielle Sicht auf die Dinge. Ein gutes Miteinander macht unsere Teams deshalb insgesamt stĂ€rker.
Wenn ich jetzt noch einen passenden Co-Trainer fĂŒr die Herren 1 finde, bin ich erst mal restlos zufrieden.“

 

Die BG verstÀrkt sich

Basketball: Aufsteiger holt Alexander Knopf zurĂŒck

Aachen

Nur vier Wochen nach dem Aufstieg in die 2. Basketball-Regionalliga hat die BG Aachen bereits mit der Saisonvorbereitung begonnen. Nach dem Motto „Nur der frĂŒhe Vogel fĂ€ngt den Wurm“ kann Trainer Kevin Vorbeck bereits kurz nach dem Mai-Tryout, bei dem potenzielle Neuverpflichtungen vorspielen, den ersten Neuzugang verkĂŒnden. Es handelt sich um Alexander Knopf, den „Wunschspieler auf der Drei“, wie Vorbeck betont.

Der 26-JĂ€hrige hatte mehrere Saisons zu den LeistungstrĂ€gern der BG Aachen gehört, ehe er vor zwei Jahren den Sprung in die 1. Regionalliga zu Grevenbroich wagte. Dort gelang ihm nicht der erhoffte Durchbruch, was sich als Segen fĂŒr die BG entpuppte. Aufgrund seiner GrĂ¶ĂŸe und QualitĂ€ten als Verteidiger eher in BrettnĂ€he beheimatet, wird Knopf in Aachen in der kommenden Saison auf den FlĂŒgel ausweichen.

„Er ist ein sehr guter Verteidiger, starker Athlet und hat einen sicheren Wurf“, begrĂŒndet Vorbeck den Schachzug, der der Position des Small Forward mehr VariabilitĂ€t geben soll als in der abgelaufenen Saison. Oft musste der BG-Trainer sich da zwischen reinem Werfer und klassischem Verteidiger entscheiden, was ab jetzt Geschichte sein soll. Auch wenn Knopf zuletzt Spielpraxis fehlte, „ist er ein klares Upgrade fĂŒr uns“, sagt Vorbeck. (uh)

 

Nach siebenjÀhriger sehr erfolgreicher TrainertÀtigkeit bei der BG Aachen wird Uli Rosin den Verein zur neuen Saison verlassen.
Uli möchte sich gerne einer neuen Herausforderung stellen und wir möchten ihm dabei nicht im Wege stehen. Den Wunsch sich noch einmal zu verĂ€ndern hatte Uli schon lĂ€nger, wollte aber insbesondere seine U18 erst noch zur dritten Meisterschaft fĂŒhren. Mit dem fĂŒnften Tabellenplatz in der Landesliga, als bestes Aachener Team, hinterlĂ€sst er zusĂ€tzlich ein gut eingespieltes Seniorenteam.

2012 stieß Uli Rosin zur BG Aachen mit dem Wunsch eine U10 aufzumachen. Sein Sohn Tim war gerade im richtigen Alter und Uli mit seiner Erfahrung ein sehr willkommener Trainer. Seit 2013 trainierte er sehr erfolgreich zwei Jugendteams, anfĂ€nglich in der Kreisliga und mit und mit arbeitete er sich mit den Teams auch in den Ligen, bis zur Oberliga hoch. Dreimal gewann er die Oberligameisterschaft in der Jugend.  Als im Januar 2014 die Trainerstelle der Herren 1 vakant wurde sprang er ohne zu zögern ein und fĂŒhrte den Absteiger aus der 2. Regio in den folgenden Jahren immer wieder unter die ersten drei Teams der Oberliga. 2017 entschied Uli Rosin, das er sich mehr auf die Jugend und den oft schwierigen Übergang derJugendspieler in den Seniorenbereich konzentrieren möchte und gab die Herren 1 in die HĂ€nde von Kevin Vorbeck. Jetzt, zwei weitere sehr erfolgreiche Jahre spĂ€ter zieht es ihn weiter, so dass er die Entscheidung getroffen hat die BG zu verlassen. 

Wir bedauern es außerordentlich einen so erfahrenen Trainer zu verlieren und wĂŒnschen ihm privat und beruflich alles erdenklich Gute.

 

2. Regio wir kommen!

 

FĂŒnf Jahre haben wir dafĂŒr gearbeitet und gekĂ€mpft, oft waren wir ganz nah dran und sind im letzten Moment gescheitert, diesmal hat es geklappt!

Die 1. Herren-Mannschaft der BG Aachen gewinnt die Meisterschaft und steigt auf in die 2. Regionalliga.

Das Team von Trainer Kevin Vorbeck gewinnt bereits am 20. Spieltag die Meisterschaft! Eine unglaubliche Saison liegt hinter und noch ein kleines bisschen vor uns. Seit Juni 2018 haben die Jungs auf ihr Ziel hingearbeitet, jeder hat sich eingebracht und mitgeholfen. Alle hatten das gleiche Ziel! Unglaublich, dass ein so junges Team schon so fokussiert sein kann.

Ein Garant fĂŒr den Erfolg war sicherlich der große Kader, eigentlich mit 18 Spielern viel zu groß. Aber die Vergangenheit und die Statistik zeigt, dass mit 60% Ausfall auf Grund von Verletzungen, Krankheiten und familiĂ€ren und berufliche Situationen zu rechnen ist. Wo andere Teams mit nur sechs Mann in der Halle standen, konnten wir fast durchgĂ€ngig mit 10-12 Spielern trainieren. Jede Position ist doppelt oder sogar dreifach besetzt – das zahlte sich aus.

Jeder Spieler hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt, die Konkurrenzsituation angenommen. NatĂŒrlich war es gerade fĂŒr die Spieler besonders frustrierend, die trotz super Trainingsbeteiligung und Einsatz oft nur auf der Bank oder noch nicht mal dort Platz nehmen durften. Ihnen gehört ganz besonders unser allergrĂ¶ĂŸter Respekt und unsere Anerkennung!

Ein weiterer Garant war unser Trainer, Kevin Vorbeck. PrĂ€zise, fokussiert und akribisch hat er gearbeitet und das Team immer auf den Punkt vorbereitet. Immer bereit, sich und seine Arbeit zu hinterfragen, hat er jedes Spiel analysiert und auch gerne die UnterstĂŒtzung seiner Trainerkollegen angenommen.

Basketball ist eben ein Teamsport


Wir, die ganze BG Aachen Familie danken Euch fĂŒr eine großartige und spannende Saison, wir sind stolz auf Euch!

Foto v.li.n.re. hintere Reihe: Louis Boldt, Christian Lagemann, Michael Rin, Patrick RĂŒlke, Henrik Bertz, Fabian Möhrke, Captain Felix Huesmann, Kai Lagemann

Vordere Reihe: Trainer Kevin Vorbeck, Lukas Heyer, Tim Elkenhans, Fabian Wesemann, Aki Obradovic, Max Middeldorf, Hassib Ahmadi

Es fehlt: Robin Grenier, Brian Eka, Christian Schröder, Jan Richter

 

Vom 15. bis 18. April 2019 gibt es wieder ein Ostercamp bei der BG Aachen!

Jeweils von 10:00 bis 16:00h können Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren ihr Können am orangen Leder verbessern. 

Unsere lizensierten Coaches haben sich bereits ein tolles Programm fĂŒr unsere Camper ĂŒberlegt. Egal ob AnfĂ€nger oder Fortgeschrittener, bei uns bist du auf jeden Fall richtig aufgehoben. Kleine Gruppen und individuelle Ansprache sind fĂŒr uns selbstverstĂ€ndlich. Eine gute Kombination aus Spiel und Spaß lassen leine Langeweile aufkommen.

Ihr Erhaltet tĂ€glich ein warmes Mittagessen, ausreichend Wasser, und einen Snack am Nachmittag. SelbstverstĂ€ndlich gibt es auch wieder ein Campshirt fĂŒr unsere Teilnehmer. 

Du möchtest dich anmelden, dann klicke einfach auf diesen Link, wir freuen uns auf Dich!