Meyer & Meyer Sportverlag wird neuer  Kooperationspartner bei der BG Aachen!

Mit dem Meyer & Meyer Sportverlag haben wir ab sofort einen kompetenten Partner in Sachen professionelle Information rund um Sport und Fitness. Als Sportfachverlag hat er sich zum Ziel gesetzt, allen sportlich Interessierten qualitativ anspruchsvolle Produkte vorzustellen. Insbesondere unser BG Aachen-Leistungszentrum, aber natürlich auch alle weiteren Spielerinnen und Spieler und deren Angehörige können ab sofort davon profitieren. Der Meyer & Meyer Sportverlag stellt der BG Aachen eine kleine Sportbibliothek zusammen, die an allen Spieltagen in unserer Cafeteria ausgestellt wird und zum Stöbern einlädt. Nicht nur für unsere kleinen und großen Basketballer, sondern auch für die ganze Familie findet man hier sicherlich hilfreiches Material bzgl. Training, Fitness, Ernährung usw.

Die BG Aachen sagt Herzlich Willkommen im Team!

Viel Spaß beim Jubiläumsspiel der „Danebenwerfer“ gegen das Freizeitteam von Hertha Walheim!

Seit nun schon 25 Jahren spielt das Freizeitteam „Danebenwerfer“ der BG Aachen gegen das Freizeitteam des TSV Hertha Walheim - und zumindest auf Seiten der BG Aachen gibt es tatsächlich einige Spieler die jedes Mal dabei waren.

Aber in diesem Jahr war die Aufregung verständlicherweise noch viel größer, schließlich ist so ein 25-jähriges Jubiläum nicht alltäglich. Im Anschluss des Spiels gab es dann noch ein gemütliches Beisammensein mit leckeren Kleinigkeiten und als Gastgeschenk der Walheimer, kalten Getränken.

Das Spiel selbst nahm man natürlich ernst, das zeigt schon die große  Beteiligung des Aachener Teams. Schließlich wollte man, wie jedes Jahr, das Spiel gewinnen. Aber auch in diesem Jahr schickten die Walheimer ihre besten Spieler, so dass am Ende der Sieg, wie in den letzten Jahren auch, wieder nach Walheim ging.

Die Zuschauer bekamen ein munteres Spielchen unter Leitung des Walheimer Schiedsrichter-Urgesteins Fritz Kuckartz zu sehen, in dem es streckenweise ganz ordentlich zur Sache ging.

 

 Bei einigen, schön herausgespielten Spielzügen blitze noch mal die ganze Klasse unserer,  zum Teil schon recht betagter, Senioren auf.

Die BG Aachen ist zu Recht stolz auf ihre beiden Freizeitteams  („Danebenwerfer“ und „Alte Herren“), die mit ihrer ganzen Erfahrung das Rückgrat unseres Vereins bilden! 

Es spielten:

Ulrike Berlage , Axel Wiederhold, Eike Gerstenhauer, Winni Jenczewski, Hermann Jennessen , Jens Jennessen ,Bernd Crumbach, Lars Ahlersmeyer, Bogdan Barz, Martin Dittrich, Milan Dragolic, Stefan Droste, Dieter Gerds, Joel Lee, Predrag Stojadinovic.         

Es fehlten: Tobias Höß, Rolf Lexen, Hans Nissen, David Siew, Antonio Zazo

Basketball-Leistungszentrum der BG Aachen  

In der Region Aachen gibt es eine Menge Basketballtalent. Viele Vereine, wie z.B. die Brander Baskets, Herzogenrath/Baesweiler und auch wir - die BG Aachen, bilden seit Jahren hervorragende Nachwuchsbasketballer/Innen aus, die dann, auf Grund mangelnder Perspektive in Aachen selbst, abwandern und sich auf der Rheinschiene einem anderen Verein anschließen.

Die BG Aachen möchte dem, mit dem Aufbau eines Leistungszentrums entgegenwirken.

Ziel ist es, noch mehr leistungsstarken Nachwuchs zu entwickeln und auszubilden, um  Nachwuchsmannschaften zu etablieren, die ganz oben in den WBV-Ligen mitspielen können.

Unsere - aber eigentlich alle Trainer, stehen häufig vor dem Problem, im Training 12-15 Spieler/Innen unterschiedlichster Leistungsstärke gegenüberzustehen und müssen deshalb ein Training auf mittlerem Anspruchsniveau anbieten. Die starken Spieler/Innen sind unterfordert, die schwachen überfordert. Im Ergebnis ein Kompromiss der weder den Spieler/Innen gerecht wird noch die Möglichkeit bietet leistungsbezogene Teams zu etablieren, um in höheren Ligen mitzuspielen.

Dies möchten wir mit der Gründung des BG Aachen-Leistungszentrums  ändern.

 Im Einzel- oder Kleingruppentraining (bis 4 Personen) arbeiten Kevin Vorbeck    und  weitere lizensierte BG-Trainer an den individuellen Fertigkeiten der Spieler/Innen.

 Wir sind überzeugt, dass dieses Angebot sich herumspricht und wir so möglichst viele  Spieler/Innen gleichen Alters  und gleicher Leistungsstärke zusammenbringen, um dann  leistungsorientierte Teams zu etablieren.

Schlussendlich können wir so auch den Druck von den schwächeren Spielern nehmen, die in einer homogeneren Trainingsgruppe, ihrem Können entsprechend, besser gefördert werden können.

Da uns aktuell noch ein Sponsor/Investor fehlt, der die Kosten für diese Leistung übernimmt, müssen die Spieler/Innen/Eltern diese übernehmen. Hier haben wir versucht ein möglichst günstiges Angebot zusammenzustellen.

Interessierte Spieler/Innen, Eltern, Trainer oder Vereine können sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden und erhalten dann weitere Informationen.

🏀🏀🏀 55 Jahre BG Aachen 🏀🏀🏀

Das haben wir natürlich gebührend gefeiert. Auch wenn das Wetter nicht wirklich mitspielen wollte, tat das dem Ganzen keinen Abbruch, schließlich hatten wir vorsorglich beide Hallen in Laurensberg reserviert. Da der Wetterbericht für den Nachmittag Regen vorhersagte, entschloss man sich, den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen drinnen zu feiern und den Abend mit Grill und Bierwagen draußen. Die Kinderaktionen mit Hüpfburg, Basketballparcours, Bobbycar-Rennen und Riesenbump fanden in Halle 2

 

statt und die zahlreichen Kinder hatten viel Spaß. Die Cafeteria, reich bestückt durch zahlreiche

gespendete Kuchen, wurde im Eingangsbereich der Halle aufgebaut und es blieb auch noch genügend Platz für ein paar Tische zum gemütlichen Plauschen.

Gerne nahmen wir auch die großzügige Spende der Deutschen Bank über 1000 € entgegen, die uns ermöglichte ein schönes Fest mit allen Mitgliedern und Freunden zu feiern.
In Halle 1 machten sich inzwischen die beiden Teams warm, denn sowohl für die BG Aachen wie auch für die BG Kamp-Lintfort war das anstehende Spiel der erste Härtetest nach guter Vorbereitung. Beide Teams konnten verletzungs- bzw. urlaubsbedingt nicht vollzählig antreten; so durfte man gespannt sein.
Vor dem Spiel gab es noch diverse Ansprachen durch die BG-Vorsitzende Bettina Heß, den Bezirksbürgermeister Alexander Gilson und den Vorsitzenden des Basketballkreises Aachen, Robert Schütz, der als Geschenk zwei 5er (55) Basketbälle im Gepäck hatte.
Dann endlich kam man zum ersten Höhepunkt des Tages: Der BG Vorstand ehrte alle Mitglieder, die zwischen 20 und 55 Jahre Mitglied im Verein sind. Alle bekamen eine Urkunde und ein Geschenk überreicht und wurden vom zahlreich erschienenen Publikum ordentlich gefeiert. Jetzt konnte auch der zweite Höhepunkt starten.

Beide Teams kamen konzentriert ins Spiel, wobei die Lintforter erfolgreicher in der Korbausbeute waren. Doch weit ziehen ließen die Kaiserstädter die Gäste nicht. So entwickelte sich ein schnelles Spiel, dass sich auf beiden Seiten durch hervorragende Defense auszeichnete. Einige schön rausgespielte Würfe zeigten, dass die Jungs von Trainer Kevin Vorbeck die Vorbereitung gut genutzt hatten und schon jetzt hervorragend zusammenarbeiteten. Zur Halbzeit führte die BG Kamp-Lintfort mit 24:31. Im 3. Viertel drehten die Aachener dann ordentlich auf und der Ball fand regelmäßig sein Ziel im gegnerischen Korb. So ging man tatsächlich mit 1 Punkt Vorsprung, immerhin gegen einen zwei Klassen höheren Gegner, ins 4. Viertel.
Da zeigte sich dann die individuelle Klasse der Gäste, die dann schlussendlich etwas zu hoch, aber verdient mit 20 Punkten Vorsprung das Spiel gewannen. Ein tolles Spiel, wie auch die ca. 300 Zuschauer auf der Tribüne fanden.
Jetzt konnte das Fest weitergehen und auch das Wetter spielte wieder mit. Bei strahlendem Sonnenschein wurde gegrillt und das eine oder andere Kaltgetränk genossen. Unter den gemütlichen Pavillons wurde von alten und neuen Zeiten gesprochen und alle hatten sichtlich Spaß!

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Besuchern und hoffen, euch bei den Heimspielen unserer Teams bald wiederzusehen!
Ganz besonders bedanken wir uns bei den Organisatoren der Feier, Babsi Liermann, Stefan Neudecker, Volker Schäfer und Thomas Flintrop und bei allen Helfern rund ums Fest.

3RD AACHEN CHINESE BASKETBALL TOURNAMENT

Nun bereits schon zum 3. Mal fand unser chinesisches Basketballturnier in Aachen statt.

Starteten wir unser 1. Turnier in 2015 mit 8 Teams, konnten wir uns in 2016 bereits auf 10 Teams und in 2017 auf 12 Teams aus der ganzen Bundesrepublik steigern. Teilnehmer in 2017 waren Teams aus Dresden, Magdeburg, Hamburg, Bielefeld, Darmstadt, Dortmund, Frankfurt, Bochum, Köln, Wuppertal, der CSV Aachen und natürlich unser eigenes Team BG Aachen 5 aus Aachen. Weitere Anfragen, auch aus dem benachbarten Ausland, mussten wir in diesem Jahr auf das nächste vertrösten.Gut organisiert vom Team der BG Aachen 5, unter der Leitung von Rong Fan und Tianyuan und wieder einmal toll  unterstützt von zahlreichen Freunden und Helfern des Teams startete man bereits um 8:00h mit dem Aufbau, diesmal in zwei Hallen. Auf drei Feldern wurde parallel gespielt, so dass wir, anders als in den letzten beiden Jahren ein Viertelfinale spielen konnten. Alle Spiele wurden von acht ausgebildeten WBV Schiedsrichtern souverän geleitet. Direkt zu Beginn des Turniers machte Kreis-Schiedsrichterwart Stefan Orfanos die Spieler auf den Spaß-Charakter des Turniers aufmerksam und unterband damit mögliche Härten und Streitigkeiten direkt zu Beginn des Turniers.

In der Mittagspause konnten wir, wie bereits im letzten Jahr, mit den Spielern auf die Mensa des Schulzentrums zurückgreifen und wurden dort von der Feinkostküche Schweilbach und Herrn Kesselhut mit leckerem Essen verwöhnt.

Die bis zu 250 Zuschauer des Turniers wurden in der Cafeteria mit Getränken und selbstgemachten Waffeln sowie, dank der Unterstützung der Firma Leben-Leben,das Leben lieben, das Essen genießen, mit leckerem chinesischem Essen versorgt.

Die Techniker Krankenkasse sponserte in diesem Jahr die Gewinne der Skill-Challenge, die wie immer äußerst spannend waren. Hier setzte sich ein Bielefelder Spieler als Gewinner durch.

Lustig wurde es dann wieder beim Turnierfoto…

Sage und Schreibe knapp 180 Teilnehmer auf ein Foto zu bekommen war nicht einfach, aber wie immer hatte unser Fotograf die Meute im Griff!

Bei den anschließenden Spielen wurden genauso gefightet wie bei den Ersten und keine Mannschaft gab freiwillig einen Ball verloren. Das ein oder andere Spiel wurde sogar in overtime entschieden. Im Finale trafen die Teams aus Hamburg und Dortmund aufeinander, die sich im Semifinale gegen Bielefeld und Frankfurt durchgesetzt haben.

Und auch im Finale wurde von beiden Teams um jeden Ball gekämpft, schlussendlich hatte Hamburg in diesem Jahr die Nase vorn und konnte als Turnier-Sieger 2017 den Pokal entgegennehmen. Aber auch der zweit- und die Drittplatzierten erhielten einen Pokal.

MVP wurde Sha Tuo aus Hamburg, der sichtlich gerührt und begeistert seine  Trophäe in Empfang nahm.

Als Fazit können wir uns nur bei allen Teilnehmern, Zuschauern, Sponsoren, Helfern, den Schiedsrichtern, Fabian an der Musik, dem Hausmeister und Organisatoren bedanken.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

...Jetzt ist die Saison 2016/17 bereits Geschichte.  Alle 15 angetretenen Teams konnten die Saison erfolgreich beenden. Das ist in der aktuellen Zeit, in der die Vereine auf Grund der hohen Schiedsrichterkosten sehr genau kalkulieren müssen, keine Selbstverständlichkeit mehr. Häufig wurden Teams auf Grund geringer Teamstärken und Erfolglosigkeit unter der Saison deshalb zurückgezogen.

Bei der BG Aachen lief es zum Glück anders herum, alleine 6 Teams landeten auf den ersten drei Tabellenplätzen!

Drei Meistertitel konnte die BG Aachen in diesem Jahr gewinnen. Die U18 und die Damen 2 wurden Kreismeister, die U16 Meister in der Oberliga!U16 Oberliga-Meister 2016/17

Vizemeister wurde unsere U15 in der Regionalliga und die Herren 5 in der Kreisklasse.

Auf Platz drei landete die U19 ebenfalls in der Regionalliga.

Immer noch im oberen Drittel und stellenweise für uns ganz unerwartet positiv landeten die Teams der U14 Oberliga, der U17 Regionalliga und der Herren 1 Oberliga auf Platz 4.

Direkt im oberen Mittelfeld auf Platz 5 platzierten sich die Damen 1 und die Herren 2 in der Landesliga und die U13 in der Kreisliga.

Unsere U12 erkämpfte sich in ihrem 1. Regionalliga-Jahr einen guten 6. Platz.

Auf dem 9. Platz landeten unsere Herren 3 in der Bezirksliga und unser Nachwuchs-Herren-Team H4 in der Kreisliga.

Kein einziges Team landete auf einem Abstiegsplatz!

Dafür möchten wir uns bei allen Spielern, Trainern, Eltern und Betreuern recht herzlich bedanken!

Euer Einsatz in der ganzen Saison war großartig, euer Engagement und eure Bereitschaft euch gegenseitig zu Unterstützen und Auszuhelfen ein Beweis dafür, dass der gesamte Verein an einem Strang zieht, um gemeinsam erfolgreich zu sein.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Schiedsrichter, für ihre gute und faire Arbeit, den Kreisschiedsrichterwart mit seinem Team und der Ansetzungsstelle des WBV. Trotz des großen Schiedsrichtermangels auf allen Ebenen musste kein Spiel abgesagt oder verlegt werden und bei vielen unserer Spiele wurde auf Doppelansetzungen geachtet, was uns erheblich Kosten gespart hat.

Zuletzt ein großes Dankeschön an Dima der die gesamte Heimspielplanung erarbeitet und ständig auf den neusten Stand gehalten hat, unser Technik/Musik Team um Fabian, die nicht nur bei den Herren 1, sondern auch bei allen anderen Spielen aktiv waren und Babsi für den reibungslosen Ablauf und dafür, dass unsere Cafeteria immer gut bestückt war.

Eine erfolgreiche Saison ist zu Ende, wir freuen uns jetzt schon auf die Nächste!

Verstärkung für unsere männlichen Seniorenteams gesucht!

Ihr seid neu in Aachen und auf der suche nach dem passenden Verein? Oder vielleicht bist du auch ein "alter" Öcher und möchtest mal schauen was bei anderen Vereinen so abgeht?

Wir haben in der kommenden Saison einiges vor und suchen deshalb Spieler, die in allen Spiel-Klassen Spaß an leistungsorientiertem Basketball haben.

Hier die Termine für die Oberliga und Landesliga.

Das traust du dir noch nicht zu? Kein Problem, auch in den anderen Teams, von Kreisklasse über Kreisliga bis Bezirksliga ist Verstärkung immer Willkommen.

Melde dich einfach per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kreismeister U18 und Kreismeister Damen 2!


Als wenn das nicht schon eine gute Ausbeute eines Wochenendes wäre – nein, da setzen die Teams noch einen drauf – 11 Siege in 13 Spielen!
Bereits vor dem für sie letzten Spieltag machte die U18 gegen Weiden mit 86:21 den Sack zu und wurden Kreismeister. Mit nur 4 Teams in der Liga spielte man in einer 1,5-fachen Runde absolut souverän und steht jetzt mit 7:0 Siegen verdient auf Platz 1. Wir gratulieren Team und Trainer Andy Wenzlaff sehr herzlich.

Ebenso erfolgreich sind unsere Damen 2, die bereits 3! Spieltage vor Saisonende mit 8:0 Siegen den Aufstieg in die Bezirksliga in der Tasche haben. Gegen die Zweitvertretung aus Herzogenrath/Baesweiler ließen die Damen mit 49:25 nichts anbrennen. Auch hier sagen wir herzlichen Glückwunsch an Trainer Fabian Boehmer und den Mädels der Damen 2, tolle Leistung!

Die U12 musste gegen Tabellennachbarn DJK Köln Nord ran und schlug diese verdient mit 83:38. Die U13 Mädchen machten es etwas spannender und erlebten ihr erstes Overtime-Spiel gegen Herzogenrath/Baesweiler. Am Ende hatten unsere Mädels die Nase mit 25:27 vorn. Auch die U14 konnte sich gegen SC FB Leverkusen gut behaupten und ihr Spiel mit 67:55 gewinnen.

Bei der U15 drohte erst einmal ein Spielausfall, lagen doch gleich 3 BG-Spielerinnen krank im Bett. Da die U13 zeitgleich spielte konnte auch von den jüngeren Spielerinnen niemand mitfahren. Umso beeindruckender ist deshalb die Leistung des Teams, die mit nur 5 Spielerinnen zum Tabellenzweiten fuhren und von dort tatsächlich den begehrten rosa Spielbogen mit nach Hause brachten. Ergebnis: 36:68!!!
Gut aufgelegt war auch wieder einmal unsere U16. Bereits zum Ende des 3. Viertels lagen die Jungs von Uli Rosin mit 100 Punkten vorne und spielten den Tabellenvorletzten aus Hürth schwindelig. Das Endergebnis 137:23.
Die Herren 5 erspielte sich gegen Frankenberg 3 einen nie gefährdeten 70:33 Sieg, die Herren 4 mussten bereits am Dienstag gegen den Tabellenzweiten aus Wegberg ran und verloren mit 70:30. Nicht anders erging es der Herren 3 die gegen Kohlscheid ebenfalls mit 62:50 verloren. Besser machten es die Herren 2, die gegen Telekom Baskets Bonn 5 spielten und einen 64:70 Sieg mit in die Kaiserstadt brachten.

Und auch unsere beiden 1. Teams konnten ihre Spiele gewinnen. Die Damen 1 schlug Verfolger Sieglarer SV sicher mit 52:40. Ein schönes Abschiedsgeschenk für die auf Reisen gehende Kitty Müller, der wir viel Spaß und eine gute Zeit wünschen.
Auch die Herren 1 ließen beim Heimspiel gegen TuS Opladen mit 84:71 nichts anbrennen. Das war mal wieder eine von der ersten Minute an klug gespielte Partie unserer Jungs, die zwischenzeitlich mit 20 Punkten vorne lagen und auch zum Schluss die nötige Cleverness besaßen.

Ein Derby verloren, zwei gewonnen!


Gut aufgelegt und voll konzentriert starteten die Herren 1 in das mit Spannung erwartete Rückspiel in der Oberliga. Bis zur Halbzeit sahen die zahlreichen mitgereisten und vor allem lautstarken Fans der BG Aachen ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Bis ins letzte Viertel hinein konnten die Jungs von Trainer Rosin gut mithalten, sich aber nie entscheidend absetzen. Zuletzt musste man sich aber dem fair kämpfenden Nachbarn aus Herzogenrath/Baesweiler mit 79:69 geschlagen geben.

Besser machten es die Jungs der U16 und der Herren 2. Die U16 gewann in der Oberliga das Derby gegen Herzogenrath/Baesweiler mit 53:75 und sicherte sich damit weiterhin den 1. Tabellenplatz. In der Landesliga schlugen die Herren 2 das Team der ATG im Stadt-Derby mit 82:65.
Richtig gut aufgelegt waren unsere Mädels der U15, die wieder einmal mit einem dünnen Kader ihre Klasse bewiesen und den TV Jahn Siegen mit 111:31 deklassierten. Angesteckt von der tollen Leistung zog die U17 nach und schlug die Mädels der Telekom Baskets Bonn mit 81:42.
Verloren ging das Spiel der U13 Mädchen gegen gut eingestellte und vor allem körperlich größere Jungs aus Mützenich mit 59:13. Auch die U14 musste beim Tabellenführer in Neunkirchen eine 90:49 Niederlage hinnehmen. Ebenso verlief das Heimspiel der H3, die gegen Weiden mit 59:85 verloren.
Erfolgreicher waren dagegen unsere Herren 5, die aus Düren einen nie gefährdeten 37:77 Erfolg mitbringen konnten.

Die Herren 4 spielte bereits am Dienstag zuhause gegen die ATG 3, musste aber eine 34:61 Niederlage einstecken.
Anders machten es die Damen 2, die am Freitag mit 26:83 gegen Düren gewannen und damit Tabellenplatz 1 weiter festigten.

Spielfrei hatten die Damen 1, U12 und die U18.

Für die U19 ist die Saison bereits zu Ende, sie konnte sich in der Jugend-Regionalliga einen hervorragenden 3. Platz erkämpfen. Herzlichen Glückwunsch an das Team und den Trainer Fabian Boehmer!