Kreismeister U18 und Kreismeister Damen 2!


Als wenn das nicht schon eine gute Ausbeute eines Wochenendes wäre – nein, da setzen die Teams noch einen drauf – 11 Siege in 13 Spielen!
Bereits vor dem für sie letzten Spieltag machte die U18 gegen Weiden mit 86:21 den Sack zu und wurden Kreismeister. Mit nur 4 Teams in der Liga spielte man in einer 1,5-fachen Runde absolut souverän und steht jetzt mit 7:0 Siegen verdient auf Platz 1. Wir gratulieren Team und Trainer Andy Wenzlaff sehr herzlich.

Ebenso erfolgreich sind unsere Damen 2, die bereits 3! Spieltage vor Saisonende mit 8:0 Siegen den Aufstieg in die Bezirksliga in der Tasche haben. Gegen die Zweitvertretung aus Herzogenrath/Baesweiler ließen die Damen mit 49:25 nichts anbrennen. Auch hier sagen wir herzlichen Glückwunsch an Trainer Fabian Boehmer und den Mädels der Damen 2, tolle Leistung!

Die U12 musste gegen Tabellennachbarn DJK Köln Nord ran und schlug diese verdient mit 83:38. Die U13 Mädchen machten es etwas spannender und erlebten ihr erstes Overtime-Spiel gegen Herzogenrath/Baesweiler. Am Ende hatten unsere Mädels die Nase mit 25:27 vorn. Auch die U14 konnte sich gegen SC FB Leverkusen gut behaupten und ihr Spiel mit 67:55 gewinnen.

Bei der U15 drohte erst einmal ein Spielausfall, lagen doch gleich 3 BG-Spielerinnen krank im Bett. Da die U13 zeitgleich spielte konnte auch von den jüngeren Spielerinnen niemand mitfahren. Umso beeindruckender ist deshalb die Leistung des Teams, die mit nur 5 Spielerinnen zum Tabellenzweiten fuhren und von dort tatsächlich den begehrten rosa Spielbogen mit nach Hause brachten. Ergebnis: 36:68!!!
Gut aufgelegt war auch wieder einmal unsere U16. Bereits zum Ende des 3. Viertels lagen die Jungs von Uli Rosin mit 100 Punkten vorne und spielten den Tabellenvorletzten aus Hürth schwindelig. Das Endergebnis 137:23.
Die Herren 5 erspielte sich gegen Frankenberg 3 einen nie gefährdeten 70:33 Sieg, die Herren 4 mussten bereits am Dienstag gegen den Tabellenzweiten aus Wegberg ran und verloren mit 70:30. Nicht anders erging es der Herren 3 die gegen Kohlscheid ebenfalls mit 62:50 verloren. Besser machten es die Herren 2, die gegen Telekom Baskets Bonn 5 spielten und einen 64:70 Sieg mit in die Kaiserstadt brachten.

Und auch unsere beiden 1. Teams konnten ihre Spiele gewinnen. Die Damen 1 schlug Verfolger Sieglarer SV sicher mit 52:40. Ein schönes Abschiedsgeschenk für die auf Reisen gehende Kitty Müller, der wir viel Spaß und eine gute Zeit wünschen.
Auch die Herren 1 ließen beim Heimspiel gegen TuS Opladen mit 84:71 nichts anbrennen. Das war mal wieder eine von der ersten Minute an klug gespielte Partie unserer Jungs, die zwischenzeitlich mit 20 Punkten vorne lagen und auch zum Schluss die nötige Cleverness besaßen.

Ein Derby verloren, zwei gewonnen!


Gut aufgelegt und voll konzentriert starteten die Herren 1 in das mit Spannung erwartete Rückspiel in der Oberliga. Bis zur Halbzeit sahen die zahlreichen mitgereisten und vor allem lautstarken Fans der BG Aachen ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Bis ins letzte Viertel hinein konnten die Jungs von Trainer Rosin gut mithalten, sich aber nie entscheidend absetzen. Zuletzt musste man sich aber dem fair kämpfenden Nachbarn aus Herzogenrath/Baesweiler mit 79:69 geschlagen geben.

Besser machten es die Jungs der U16 und der Herren 2. Die U16 gewann in der Oberliga das Derby gegen Herzogenrath/Baesweiler mit 53:75 und sicherte sich damit weiterhin den 1. Tabellenplatz. In der Landesliga schlugen die Herren 2 das Team der ATG im Stadt-Derby mit 82:65.
Richtig gut aufgelegt waren unsere Mädels der U15, die wieder einmal mit einem dünnen Kader ihre Klasse bewiesen und den TV Jahn Siegen mit 111:31 deklassierten. Angesteckt von der tollen Leistung zog die U17 nach und schlug die Mädels der Telekom Baskets Bonn mit 81:42.
Verloren ging das Spiel der U13 Mädchen gegen gut eingestellte und vor allem körperlich größere Jungs aus Mützenich mit 59:13. Auch die U14 musste beim Tabellenführer in Neunkirchen eine 90:49 Niederlage hinnehmen. Ebenso verlief das Heimspiel der H3, die gegen Weiden mit 59:85 verloren.
Erfolgreicher waren dagegen unsere Herren 5, die aus Düren einen nie gefährdeten 37:77 Erfolg mitbringen konnten.

Die Herren 4 spielte bereits am Dienstag zuhause gegen die ATG 3, musste aber eine 34:61 Niederlage einstecken.
Anders machten es die Damen 2, die am Freitag mit 26:83 gegen Düren gewannen und damit Tabellenplatz 1 weiter festigten.

Spielfrei hatten die Damen 1, U12 und die U18.

Für die U19 ist die Saison bereits zu Ende, sie konnte sich in der Jugend-Regionalliga einen hervorragenden 3. Platz erkämpfen. Herzlichen Glückwunsch an das Team und den Trainer Fabian Boehmer!


Samstag ging es bereits mit einer spannenden Partie in der Kreisliga Damen los...


Unsere Damen 2 empfingen die Tabellenzweiten aus Frankenberg, die natürlich alles tun wollten, um unsere Mädels noch von Platz 1 zu vertreiben. Doch mit 47:26 siegten die Damen 2 souverän. Die gute Stimmung spürten dann wohl auch unsere 1. Damen, die direkt anschließend den ebenfalls Tabellenzweiten der Landesliga begrüßten. Die Rheinstars 2 hatten bis dato nur eine Niederlage am grünen Tisch zu verbuchen und traten dementsprechend selbstbewusst auf. Doch angetrieben von einer gutbesetzten und vor allem lautstarken Zuschauertribüne, kämpften unsere Mädels um jeden Ball und konnten am Ende einen eindrucksvollen 49:47 Sieg einfahren. Nach kurzer Verschnaufpause legten gleich anschließend unsere 1. Herren los, die erwartungsgemäß mit Tabellenschlusslicht Hürther BC einen zäh kämpfenden und unangenehmen Gegner zu Gast hatten. Doch auch hier setzte sich am Ende Klasse durch und die Jungs siegten am Ende verdient mit 63:53.
Als Wermutstropfen bleibt nur wieder ein neuer Verletzter, Matthias Mertens fällt wohl die nächsten Wochen mit einem Bänderriss aus. Zeitgleich spielte unsere Herren 2 ihr Derby gegen Brand und konnten auch dort einen niemals gefährdeten 55:76 Erfolg verbuchen.
Die Jungs aus der U12 RL starteten am Sonntag furios und lagen zur Halbzeit gegen Grevenbroich mit 15 Punkten vorne. Leider ging dann im dritten Viertel der Faden verloren, sodass sie eine unglückliche 77:80 Niederlage hinnehmen mussten.

Doch das wichtigste Spiel des Spieltages sollte erst noch kommen. Die U16 von Trainer Ulrich Rosin empfing den bis dato ungeschlagenen Tabellenersten der Oberliga aus Zülpich. Da das Hinspiel in Zülpich nur mit 5 Punkten verloren ging, rechnete man sich eine gute Chance aus, die Tabellenführung zu übernehmen. Dem Coach und auch den Spielern war die Anspannung deutlich anzusehen. Dementsprechend konzentriert ging man deshalb zur Sache und es entwickelte sich, vor den Augen der zahlreichen Zuschauer, ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Konnte die BG zwischenzeitlich auf 10 Punkte Vorsprung wegziehen, legten die Zülpicher einen kleinen Zwischenspurt hin und zogen gleich. Im letzten Viertel merkte man, dass die Kräfte bei den Gästen schwanden und es sah ganz nach einem Sieg aus. Jetzt war es wichtig, die 5 Punkte Differenz aus dem Hinspiel auszugleichen… Aber auch das schafften die Jungs und durften sich am Ende über einen tollen 74:60 Erfolg freuen. Jetzt heißt es konzentriert weiterspielen und sich keinen Ausrutscher erlauben, damit am Ende auch die heißersehnte Meisterschaft gefeiert werden kann.

Zeitgleich trat unsere U15 auswärts in Neuss an und konnte trotz des dünnen Kaders einen beeindruckenden 34:86 Erfolg mit nach Hause bringen. Die U14 traf dagegen zuhause auf den Tabellenzweiten aus Herzogenrath und konnte trotz aller Mühen die 28:67 Niederlage nicht verhindern.
Die U17 musste indes bei Tabellenführer SG Bonn MTuS ran und konnte auch von dort den begehrten rosa Spielberichtsbogen mit nach Aachen bringen. Hatte das Team vor der Saison noch arg zu kämpfen, da einige Abgänge, aber zum Glück auch reichlich Zugänge und der krankheitsbedingte Ausfall des Trainers zu kompensieren waren. Aber inzwischen haben sich die Mädels und Neucoach Marcel Neumann zu einem echten Team und einer schlagkräftigen Truppe zusammengefunden.

Aber der Spieltag war noch nicht zu Ende…
Die U18 musste in den Aachener Süden und traf dort auf die ATG. Aber auch dieses Spiel konnte das bisher ungeschlagene Team von Andy Wenzlaff mit 46:49 gewinnen. Den Abschluss machten dann unsere Herren 5, die gegen Brand 3 einen 80:71 Sieg verbuchen konnten und nun als Zweiter in der Tabelle stehen.
Bereits am Dienstag spielte die Herren 4 gegen den BV 88 Eschweiler. Nach einem guten Spiel mussten sie sich mit 70:62 geschlagen geben.
Spielfrei hatten diese Woche die U13, U19 und die Herren 3.

Allen Spielern, Trainern und Betreuern an dieser Stelle ein großes Kompliment für euren Einsatz !

Historisches Ergebnis beim Neujahrsturnier der BG Aachen!

Trotz Schulferien schafften es noch über 80 begeisterte BGler am gestrigen Samstag zum Neujahrsturnier der BG Aachen nach Laurensberg.
Von Jugendwart Andy Wenzlaff gut vorbereit und von vielen fleißigen Helfern beim Aufbau gut unterstützt, konnten pünktlich um 14:00h die ersten Spiele starten.

Wie immer wurden die Mannschaften alters- und geschlechtermäßig gemischt, sodass wir acht ähnlich starke Teams zusammenstellen konnten. Von den Bambinis bis zu den „Alten Herren“ war alles vertreten und die zuschauenden Eltern und Freunde bekamen manch spannende und lustige Szenen zu sehen. Als Schiedsrichter fungierten Nachwuchs-Schiris, 1. Herren Spieler oder Trainer gleichermaßen, so dass allen auch genügend Zeit blieb sich am Buffet, oder auf der Tribüne zu einem gemütlichen Schwätzchen niederzulassen.
Im Anschluss ans Turnier gab es wie immer das All-Star Spiel gegen die Trainer, welches erstmalig in der Geschichte der BG von den All-Stars gewonnen werden konnte! Auch die lautstarke Ansprache des Trainer-Coaches Thomas Flintrop, konnte die drohende Niederlage der Trainer nicht mehr abwenden.
Die All-Stars, die vom Trainergespann Neudegger/Heidweiler bis in die Haarspitzen motiviert wurden, ließen ihr ganzes Können aufblitzen. Besonders engagiert dabei waren natürlich unsere beiden Zwillingsteams, die selbstverständlich als eine Person immer gemeinsam aufs Feld durften und so die Räume für die Trainer entsprechend eng machten.
Ein verdienter Sieg für die All-Stars und damit ein großes Lob an unsere Trainer-Riege – nur durch die tolle Arbeit die sie Woche für Woche leisten konnten unsere MVP´s so gut werden!
Zum Abschluss gab es noch das inzwischen obligatorische Dankeschön an die Trainer und einiger verdienter BGler und für alle Teilnehmer einen BG-Turnbeutel, der von unserem neuen Sponsor Horbach Wirschaftsberatung GmbH, gesponsert wurde.
Vielen Dank an das Organisationsteam, an die helfenden Eltern und natürlich an alle Teilnehmer für ihr Kommen.

Das war ein gelungener Start ins Jahr 2017!

Gänsehautkulisse beim Finale der Aachener Basketball-Stadtmeisterschaften!

Mit ca. 600 Zuschauern war die Tribüne der Sporthalle des Schulzentrums Laurensberg vollbesetzt  - das gab es laut Hallenwart Uli Klauke noch nie – oder zumindest schon seeehr lange nicht mehr!

 

 

Grund war das Finale der Stadtmeisterschaften der Jungen in der Altersklasse WKII (Jahrgang 2000 bis 2003). Hier kam es zum Lokalderby zwischen der Heinrich-Heine-Gesamtschule und dem Anne-Frank-Gymnasium, die beide im Schulzentrum beheimatet sind. Da die BG Aachen seit 3 Jahren in beiden Schulen, mit der AOK Rheinland als Kooperationspartner, Basketball AG´s anbietet, war es eine klare Sache, dass wir die Schulen auch beim Finale unterstützen.

Freuen wir uns doch sehr, dass unser Engagement in beiden Schulen auf viel Gegenliebe und Unterstützung trifft und sich die AG´s, vor allem dank des großen Engagements der beiden Lehrer Manni Kriebs (HHG) und Felix Meisel (AFG), etabliert haben und sich wachsender Beliebtheit erfreuen. Deshalb hier an dieser Stelle schon mal ein großes Dankeschön an Euch.

Beide Lehrer sind in Sachen Basketball in Aachen keine Unbekannten und spielen selber aktiv bei der DJK Elmar Kohlscheid (M. Kriebs) und der ATG Aachen (F. Meisel). Klar, dass die beiden im Finale die Trainerrollen übernahmen und bereits im Vorfeld viel Zeit investierten, um die Teams gut vorzubereiten.

Auch die Spieler beider Mannschaften sind für die BG Aachen keine Unbekannten. Für das AFG konnte Trainer Felix Meisel auf 8 BGler, Manni Kriebs für das HHG immerhin auf 3 BGler, einen weiteren Vereinsspieler  und einer großen Zahl an talentierten AG-Spielern zurückgreifen.

Dementsprechend entwickelte sich vor den Augen der beiden Schulleiter Herrn Hillebrand (HHG) und Herrn Gurzan (AFG), einem Großteil beider Kollegien und den zahlreichen lautstarken Fans beider Schulen, ein spannendes Spiel. Beide Teams legten sich gewaltig ins Zeug und bis zur Halbzeit konnte das HHG gut mithalten. Danach mussten sich die Jungs von Manni Kriebs den erfahreneren und auch körperlich größeren Spielern des AFG geschlagen geben.

Schlussendlich konnte das Anne-Frank-Gymnasium das Finale mit 46:91 für sich entscheiden. Gewonnen hat allerdings der Basketball, dem beide Schulen einen so hohen Stellenwert einräumten, dass sie alle interessierten Schülerinnen und Schüler für den Besuch des Derbys freistellten.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei der AOK für die Ausstattung mit ordentlich Krachmach-Material, bei den Mädels vom Kampfgericht Julia (HHG), Pauline und Katharina (AFG), bei Philipp (HHG) von der Technik  und den beiden WBV Schiedsrichtern Norbert Sojka und Jasper vom Felde.

Das war auf jeden Fall feinste Werbung für beide Schulen und den Schulstandort Laurensberg, der mit zwei Dreifachhallen, einem Schwimmbad, mehreren Sportplätzen und großzügigen Grünflächen ein einzigartiges Sportangebot in Aachen bietet.

Hier geht´s zum Bericht des AFG

 

Du hast Spaß an unserem Lieblingssport? Bist Du auf der Suche nach einem Team? Egal ob Kinder, Jugend oder Senioren, männlich oder weiblich, Anfänger, Profi oder Freizeitspieler – bei der BG Aachen ist jeder willkommen!

Entweder Du suchst Dir „Dein“ Team über den Menüpunkt Teams aus und kontaktierst den Trainer, oder Du schickst eine Anfrage an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wir melden uns dann auf jeden Fall bei Dir!

Bis hoffentlich bald!

 

Erfolgreiche Teilnahme am Heiner-Büssing Jugendturnier 2016

U12:

nach sechs langen basketballfreien Sommerferienwochen kam das zum 4. Mal ausgerichtete Turnier in Düsseldorf gerade recht für unsere Jungs aus der U12. Nach einigen Jahren in denen unsere U12 sehr erfolgreich in der Kreisliga gestartet ist, wollen wir in dieser Saison noch mal den Schritt in die Regionalliga wagen. 

Gut vorbereitet und mit sichtlich Spaß startete die Mannschaft um Trainer Ralf Darius schon früh am Samstagmorgen.  Antreten musste das Team in einer stark besetzten 12er Gruppe. Aber davon ließen sich die Jungs nicht beeindrucken und fuhren am Ende des Tages mit einem tollen 5. Platz nach Hause.

 Es spielten: Teo, Anton, Noah, Luis, Jonah, Ben, Ole und Lorenzo

 U14:

Auch die U14 ist erfolgreich beim Heiner-Büssing-Turnier am 10. September gestartet!

Zunächst spielten acht Mannschaften in zwei Gruppen die Gruppensieger aus. Die U 14 konnte in ihrer Gruppe gewinnen und spielte dann im Finale gegen ART Düsseldorf. Das Finale ging knapp verloren. Es war trotzdem ein erfolgreiches Turnier mit dem 2. Platz für die U14!

 Bericht: Lars Brüsseler

  1. Basketball-Schnuppertag an der Heinrich-Heine Gesamtschule Aachen

 

Bereits zum 4. Mal konnten wir an der Heinrich-Heine Gesamtschule rund 100 Fünftklässlern das bronzene Basketballabzeichen abnehmen.

Gut vorbereitet und mit vier hochmotivierten Trainern ging es in zwei Einheiten hintereinander los. Jeweils zwei Klassen erwarteten uns schon an der Hallentür und bestürmtenuns mit Fragen. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Hillebrand und der Vorstellung der Trainer ging es auch schon los. Matthias erklärte nach einem Warm-up  den jeweiligen Gruppen was sie in den nächsten 2 Stunden erwarten würden. Die Coaches teilten die Klassen dann noch mal auf, so dass in 2 Hallen an jeweils 2 Stationen parallel geübt werden konnte. Mit Begeisterung waren die Mädchen und Jungs bei der Sache und versuchten konzentriert die geforderten Aufgaben zu bewältigen.  Nachdem sie dann auch gesehen haben das selbst einem  Trainer nicht alles direkt auf Anhieb gelingt, war das Antrieb genug sich weiter in Passen, Dribbeln, Korbleger und Standwurf zu üben. Nach 20 min. wurden die Gruppen gewechselt, so blieb nach allen vier Stationen genug Zeit für ein kleines Spielchen. Da uns alle drei Hallen zur Verfügung standen konnten wir zeitgleich drei Spiele spielen, so kam dann auch jeder Schüler mal dran.

Auch die Lehrer, die uns tatkräftig unterstützten, haben den Vormittag sichtlich genossen und machten begeistert mit.

Für uns Coaches war es mal wieder eine tolle Erfahrung  zu sehen, dass man eigentlich mit wenig Aufwand so viel Spaß an unserem Lieblingssport bereiten kann.

Zu guter Letzt gab es dann die mit Spannung erwarteten Abzeichen und  Urkunden.

Wir freuen uns schon jetzt auf das ein oder andere neue Gesicht beim Training.

Saisonstart 2016/17

Die Offseason neigt sich dem Ende zu und alle freuen sich darauf, dass es nun endlich wieder losgeht.

Als erstes Team starten unsere 1. Herren beim WBV-Pokal-Auftakt gegen die Bergischen Löwen in die neue Saison. Wir sind alle sehr gespannt, wie sich das mit neun neuen Spielern runderneuerte Team im ersten Spiel behaupten wird.

Bereits am letzten Spieltag der Saison 2015/16 haben wir uns von Marcel Gorontzi, Jona Stubenrauch, Jetmir Curray und Julius Schmal verabschiedet, die sich nach Ende des Studiums von Aachen trennen mussten. Leider haben sich auch unsere Oldies Sven Carnotte und Ralf Leinesser verabschiedet, die beide aus privaten Gründen etwas kürzer treten wollen und zukünftig wieder bei ihrem Verein aus Kinder- und Jugendtagen, dem Haarener TE, in der Landesliga spielen. Nikolas Kling wird in der kommenden Saison unsere neue Landesliga-Mannschaft verstärken und kann dort sicherlich mit seiner Oberliga-Erfahrung punkten.

Ein bisschen traurig, aber auch stolz sind wir, dass unser Topscoorer der vergangenen Jahre, Max Boldt, den Sprung in die 1. Regionalliga geschafft hat und zukünftig für die New Elephants aus Grevenbroich an den Start geht.

Den „alten“ Jungs wünschen wir an den neuen Wirkungsstätten alles Gute - bleibt gesund!

Doch trotz der vielen Abgänge konnte Trainer Ulrich Rosin gemeinsam mit seinem neuen Co-Trainer Andy Wenzlaff ein gutes Team zusammenstellen. Die ersten Testspiele waren zufriedenstellend, sodass wir auf eine spannende Saison hoffen dürfen.

Mit den „alten“ Spielern: Felix Huesmann, Richard Geurts, Jan Richter, Andy Haunreiter, Alex Knopf, Chris Hecker und Christian Lagemann freuen wir uns auf eine spannende Saison mit den Neuzugängen: Mattias Mertens, Julian Sauerwald, Michael Rin, Jonas Walkembach, Gideon Schwich, Henrik Bertz, Fabian Wesemann, Tim Elkenhans und Julius Wesemann.

Wir wünschen dem „neuen“ Team einen guten Start, ganz viel Spaß und Erfolg!