3RD AACHEN CHINESE BASKETBALL TOURNAMENT

Nun bereits schon zum 3. Mal fand unser chinesisches Basketballturnier in Aachen statt.

Starteten wir unser 1. Turnier in 2015 mit 8 Teams, konnten wir uns in 2016 bereits auf 10 Teams und in 2017 auf 12 Teams aus der ganzen Bundesrepublik steigern. Teilnehmer in 2017 waren Teams aus Dresden, Magdeburg, Hamburg, Bielefeld, Darmstadt, Dortmund, Frankfurt, Bochum, Köln, Wuppertal, der CSV Aachen und natürlich unser eigenes Team BG Aachen 5 aus Aachen. Weitere Anfragen, auch aus dem benachbarten Ausland, mussten wir in diesem Jahr auf das nächste vertrösten.Gut organisiert vom Team der BG Aachen 5, unter der Leitung von Rong Fan und Tianyuan und wieder einmal toll  unterstützt von zahlreichen Freunden und Helfern des Teams startete man bereits um 8:00h mit dem Aufbau, diesmal in zwei Hallen. Auf drei Feldern wurde parallel gespielt, so dass wir, anders als in den letzten beiden Jahren ein Viertelfinale spielen konnten. Alle Spiele wurden von acht ausgebildeten WBV Schiedsrichtern souverän geleitet. Direkt zu Beginn des Turniers machte Kreis-Schiedsrichterwart Stefan Orfanos die Spieler auf den Spaß-Charakter des Turniers aufmerksam und unterband damit mögliche Härten und Streitigkeiten direkt zu Beginn des Turniers.

In der Mittagspause konnten wir, wie bereits im letzten Jahr, mit den Spielern auf die Mensa des Schulzentrums zurückgreifen und wurden dort von der Feinkostküche Schweilbach und Herrn Kesselhut mit leckerem Essen verwöhnt.

Die bis zu 250 Zuschauer des Turniers wurden in der Cafeteria mit Getränken und selbstgemachten Waffeln sowie, dank der Unterstützung der Firma Leben-Leben,das Leben lieben, das Essen genießen, mit leckerem chinesischem Essen versorgt.

Die Techniker Krankenkasse sponserte in diesem Jahr die Gewinne der Skill-Challenge, die wie immer äußerst spannend waren. Hier setzte sich ein Bielefelder Spieler als Gewinner durch.

Lustig wurde es dann wieder beim Turnierfoto…

Sage und Schreibe knapp 180 Teilnehmer auf ein Foto zu bekommen war nicht einfach, aber wie immer hatte unser Fotograf die Meute im Griff!

Bei den anschließenden Spielen wurden genauso gefightet wie bei den Ersten und keine Mannschaft gab freiwillig einen Ball verloren. Das ein oder andere Spiel wurde sogar in overtime entschieden. Im Finale trafen die Teams aus Hamburg und Dortmund aufeinander, die sich im Semifinale gegen Bielefeld und Frankfurt durchgesetzt haben.

Und auch im Finale wurde von beiden Teams um jeden Ball gekämpft, schlussendlich hatte Hamburg in diesem Jahr die Nase vorn und konnte als Turnier-Sieger 2017 den Pokal entgegennehmen. Aber auch der zweit- und die Drittplatzierten erhielten einen Pokal.

MVP wurde Sha Tuo aus Hamburg, der sichtlich gerührt und begeistert seine  Trophäe in Empfang nahm.

Als Fazit können wir uns nur bei allen Teilnehmern, Zuschauern, Sponsoren, Helfern, den Schiedsrichtern, Fabian an der Musik, dem Hausmeister und Organisatoren bedanken.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!