Rheinstars Köln 2 vs. BG Aachen 79:86

Am 2. Spieltag der RL machte sich das Team der BG Aachen aufgrund kurzfristiger Erkrankungen mit nur 8 Spielern auf den Weg in die Domstadt. Der Gegner, die Reserve der neu formierten Rheinstars Köln, war im Vorfeld wegen der Zusammenführung zweier Vereine nur schwer einzuschätzen. Und so traten in den Reihen des Gegners tatsächlich auch einige hochkarätige Spieler aus der u16-Bundesligamannschaft an. Unsere Jungs hatten dem vor allem eine geschlossene Mannschaftsleistung entgegen zu setzen und gewannen das 1. Viertel mit 25:13. Allein 14Punkte gingen davon auf das Konto des wie entfesselt spielenden Philipp Schiller. Im 2. Viertel konnte der Vorsprung durch eine sehr konzentriert arbeitende Offense weiter ausgebaut werden, so dass es zur Halbzeit 44:27 aus Sicht der Aachener stand. Leider kam es im 3. Viertel zu einem Einbruch, als die Kölner eine beeindruckende Wurfserie hinlegten und bis auf 2 Punkte herankamen. Es war insbesondere das Verdienst des über alle Viertel souverän spielenden Max Markant und dem allein im letzten Viertel mit 13 Punkten wiedererstarkten Lukas Künzel zu verdanken, dass es am Ende zu einem klaren Sieg reichte. Insgesamt hat das Team mit diesem Ergebnis unter Beweis gestellt, dass das angestrebte Ziel, im oberen Tabellendrittel der RL mitzuspielen, keine Utopie darstellt.

Es spielten: Borno(4), Geusen(6), Künzel(25), Markant(21), Müller(5), Schiller(19), Schmidl(6), Webelhaus.

HS