OBERLIGA

Zülpich – BG Aachen 80:100 (37:36)

Mit nur sieben Spielern und ohne den urlaubenden Trainer drohte die BG in Zülpich baden zu gehen. „Da sind wir mit 12:25 richtig überrannt worden“, seufzte Power Forward Ralf Leinesser. Die Top-Scorer Max Boldt und Marcel Gorontzi verwandelten kaum einen Wurf. Erst im zweiten Viertel wachte die BG auf. Mit Niklas Braun sprang ein Spieler in die Bresche, der sonst eher wenige Minuten Einsatzzeit bekommt. 20 Punkte schenkte er Zülpich ein und leitete die Wende ein. Die BG spielte sich in einen Rausch und vernaschte Zülpich. 64 Punkte in den letzten beiden Vierteln sprechen eine deutliche Sprache für eine furiose BG, die laut Leinesser „richtig viel Spaß auf dem Platz“ hatte und für einen guten Saisonabschluss sorgte.

BG Aachen: Braun, Gorontzti (je 20), Knopf (18), Carnotte (15), Boldt (12), Leinesser (11), Letzian (4)