BG Aachen Basketball... Aixtrem!

Liebe Mitglieder und Eltern,

liebe Freunde, Förderer, Kooperationspartner und Sponsoren!

Wir wünschen Euch und Ihnen fröhliche, ungewöhnliche, herausfordernde, aber auch besinnliche Weihnachten!

Alles erdenklich Gute für den Jahreswechsel und einen sanften Start in ein Jahr 2021, welches bestimmt nach wie vor viele Herausforderungen für uns bereit hält. Hoffentlich wieder mit ganz viel Basketball und vielen kleinen und großen Spielerinnen und Spieler in unseren Hallen!

Macht es gut, bleibt gesund!

Herzliche Weihnachtsgrüße 

Jule, Stefan Dmytro, Robin und Bettina 

 

 

 
Kurz vor Weihnachten, hat der Westdeutscher Basketball Verband einen neuen Starttermin für die Saison 20/21 anvisiert.
Am 1. März soll es losgehen - gespielt wird nur die bereits terminierte Rückrunde der Saison 20/21.
Das ist jetzt zumindest etwas, womit man planen kann. Da die aktuellen Infektionszahlen aktuell aber wenig erfreulich sind ist die Frage, ob wir dann spätestens Mitte Januar zur Vorbereitung in die Hallen können... Es bleibt spannend!
 
Bleibt weiterhin gesund!
 
 
 

 

Aufgrund der weiterhin stark ansteigenden Corona Zahlen ist der Saisonstart der Saison 2020/21 durch den WBV nochmals, auf voraussichtlich Januar 2021, verschoben worden. Der Basketballkreis Aachen hat sich der Entscheidung angeschlossen, sodass auch die Spiele auf Kreisebene verschoben werden.

Auch wenn wir natürlich gerne die Saison in Angriff genommen hätten, wäre das Risiko einer Ansteckung  und deren Folgen insbesondere im Jugendbereich (Quarantäne für Eltern, Geschwister und Mitschüler) doch so hoch gewesen, dass wir froh sind, dass der Verband diese Entscheidung getroffen hat.

Auch der Spielbetrieb der Seniorenteams wird verschobenn, einzig für unsere 1. Herren in der 2. Regionalliga besteht eine kleine Chance die Saison unter besonderen Bedingungen zu starten. Ob das so sein wird entscheidet der WBV bis zum Wochenend 24./25. Oktober.

Noch sind in Aachen die Sporthallen auf, sodass wir den Trainingsbetrieb weiter aufrecht erhalten können. Wir hoffen, dass das auch so bleibt!

Habt Geduld und bleibt gesund!

 

Dr. Arne Hertzog

27. Juli 1936 – 02. September 2020

Nach langem, intensivem Kampf gegen viele kleinere aber auch große Erkrankungen hat uns Arne Hertzog am 2. September leider verlassen.

Arne war über 50 Jahre Mitglied in unserem Verein, damals noch DJK Grün-Weiß Vaalserquartier. Bevor er mit dem Basketball begann, er war immerhin schon Mitte dreißig, hatte er Tennis und Tischtennis gespielt sowie die Leichtathletik betrieben. Von Erich van Heiß angetrieben hat er zu Beginn bei der 2. Mannschaft mitgemischt. In den „Goldenen 70er Jahren“ haben wir mit Arne als Spieler der 2. Mannschaft und treuen Begleiter der 1. Mannschaft viele schöne Stunden verlebt, Feten, gemeinsame Ausflüge und Stiefeltrinken im „Grenzhof“ nach den Sonntagsspielen der 1. Mannschaft. Die Teilnahme an den Turnieren in Grevenmacher/Luxemburg mit Besuch des Weinfests und die legendäre Abschiedsfete in der leergeräumten Wohnung im 2. Rote-Haag-Weg anlässlich eines Umzugs waren weitere Höhepunkte im geselligen Beisammensein.

In den 80er Jahren übernahm Arne das Training der Jugendmannschaft, in der sein Sohn Sven spielte. Er war Autodidakt und schleppte uns bis dahin unbekannte Trainingshilfen aus den USA an. Mit und mit entwickelte er eine ganze Reihe seiner Jugendlichen zu respektablen Basketballspielern und das Team spielte sehr erfolgreich im WBV – Bereich. Später haben viele der Jungs noch gemeinsam eine ganze Zeit als 3. Mannschaft gespielt und der Teamgeist dieser Mannschaft hat bis in die Gegenwart gehalten.

Die letzten gut 20 Jahre hat Arne dann mit uns in der „Oldie – Truppe“ freitagabends gespielt. Mindestens genauso wichtig wie das Spielen war und ist dabei das 5. Viertel im „Exil“, wo bei „einem“ Bierchen zuerst über Gott und die Welt geredet, viel gelacht und ganz wichtig für Arne anschließen „getuppt“ wird, ein typisch rheinisches Kartenspiel, bei dem der Verlierer eine Runde ausgeben muss.

Leider erlitt Arne kurz vor Weihnachten 2018 bei einem Trainingsunfall einen Oberschenkelbruch, von dem er sich trotz bewundernswertem Kampf nicht mehr richtig erholt hat.

Ich bin sicher, dass alle, die ihn gekannt haben, seinen unbeugsamen Willen und seine Kampfeskraft bewundert haben und wir sind froh, ihn als Freund gehabt zu haben.

Unser Mitgefühl in diesen schweren Stunden gilt einer Familie und allen, die ihm nahestanden.
Wir werden Arne als einen ganz besonderen Menschen in Erinnerung behalten.

Willi Braunleder

 

 

 

          Shoes4hoops2     medaix logo   amazon