BG Aachen Basketball... Aixtrem!

 

🏀Tim Schönborn, Leverkusener ProA Spieler wechselt nach Aachen!


Wir freuen uns zu verkünden, dass Tim Schönborn in der kommenden Saison für unsere 1. Herren spielen wird. Tim begann im Seniorenbereich in der Regionalliga West, in welcher er zwei Mal zum besten Deutschen Spieler gewählt wurde. Darüber hinaus sammelte er im Verlaufe seiner Karriere einiges an Erfahrung, was es ihm ermöglichte zuerst in der ProB und später in der ProA viel Spielzeit zu ergattern.
Wieso er nun zu uns wechselt und was er sich von seinem neuen Verein erhofft, erfahrt ihr im nachfolgendem Interview von ihm und Trainer Kevin Vorbeck.
Wir wünschen Tim viel Erfolg und hoffen, dass er sich gut ins Team einfindet!

Hallo Tim,
das Social-Media-Team der BG Aachen freut sich sehr über deinen Wechsel zur BG Aachen. Wir, aber vor allem die Aachener Basketball-Familie würden uns freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantwortest, damit wir dich alle ein bisschen besser kennenlernen.

Zum warm werden erst mal ein paar schnelle Fragen:
Name: Tim Schönborn
Alter: 29 Jahre
Größe: 1.93 m
Position: 2/3 (Flügelspieler)
Stärken: Wurf, Erfahrung
Schwächen: Hasst es zu verlieren.
Welche(s) Hobby(s) hast du neben Basketball?
Zeit mit meiner Frau, meiner Familie und meinen Freunden verbringen
Spazieren und joggen gehen (besonders in der Corona-Zeit)
Serien schauen

1. Wie kam es zum Wechsel von Bayer Leverkusen zur BG Aachen?
Meine Frau kommt ursprünglich aus Eschweiler und es war uns klar, dass wir früher oder später in die Region ziehen werden. Als sich die Chance eröffnete nach meinem Referendariat an einem Aachener Gymnasium zu arbeiten, war relativ schnell klar, dass dies der nächste Schritt für meine Frau und mich sein wird. Der Kontakt zu Aachen war sehr schnell hergestellt und nach guten Gesprächen mit Bettina und Kevin war ich mir sicher, dass die BG Aachen der richtige Verein ist.

2. Du hast zuletzt in Leverkusen Pro A gespielt, jetzt wechselst du direkt ein paar Ligen tiefer in die 2. Regionalliga. Welche Erwartungen hast du z. b. an
Trainer, Verein/Vorstand / Trainingsbedingungen / Umfeld?
Ein Leistungsunterschied zwischen den beiden Ligen wird sicherlich erkennbar sein, jedoch geht es mir darum nicht. Ich erhoffe mir vielmehr mit dem Verein und der Mannschaft zu wachsen und Herausforderungen gemeinsam zu meistern. Für die Regionalliga denke ich sind die Bedingungen sehr gut und ich sehe sehr großes Potential hier in Aachen.

3. Durch die Corona-Krise konntest du bisher nicht mit dem Team trainieren. Hast du dich schon anderweitig schlau gemacht, wer deine neuen Teamkollegen sind?
Da Treffen zurzeit noch nicht möglich sind, konnte ich meine neuen Teamkollegen bisher nur über WhatsApp und natürlich in einigen Gesprächen mit Kevin kennenlernen. Ich bin mir aber sicher, dass wir uns schon bald – sobald es wieder zulässig ist – in der Halle oder woanders treffen werden.

4. Du hast sehr viel Erfahrung, wirst mit deinen 29 Jahren wahrscheinlich der älteste Spieler des Teams sein. Wie fühlt sich das an? Kannst du dir vorstellen deine Erfahrungen auch an die jüngeren Spieler weiterzugeben?
Ich war letzte Saison bei Bayer schon der zweitälteste Akteur im Team, daher freue ich mich sogar drauf, den jungen Spielern meine Erfahrung weitergeben zu dürfen. I

5. Konntest du Aachen schon ein wenig kennenlernen? Wie ist dein erster Eindruck?
Ja, das konnte ich tatsächlich. Durch die Nähe zu Eschweiler war ich natürlich schon häufig in Aachen. Aachen hat mir immer schon gut gefallen – insbesondere aber die Natur. Die Eifel ist sowieso wunderschön. Aber auch die Nähe zu Holland und Belgien finde ich klasse.

6. Letzte Frage, was ist das Erste was du machst, wenn die Corona-Beschränkungen aufgehoben werden?
Ich vermute, dass ich mich, nachdem ich das Fitnessstudio besucht habe, zu einem Grillfest mit Freunden oder mit meinem neuen Team treffen werde. Ich muss aber auch gestehen, dass ich mich ungemein auf das normale Unterrichten vor Ort freue.

und hier das Interview mit Trainer Kevin Vorbeck

Hallo Kevin,

du bekommst mit Tim Schönborn einen echten Hochkaräter in dein Team.

1. Was war deine erste Reaktion als Tim Schönborn sich gemeldet hat?
Da ich wusste um wen es sich handelt und ich in den letzten Jahren immer mal wieder Spiele von Bayer Leverkusen geguckt habe, war die Freude groß das sich ein solch talentierter Spieler mit beeindruckender Vita für unser Basketballprogramm interessiert. Wir haben noch am gleichen Tag telefoniert und waren uns auf Anhieb sympathisch.

2. Wie ist dein erster Eindruck von ihm?
Tim war bei den ersten Gesprächen sehr offen und freundlich und mir war ziemlich schnell klar, dass er eine Gewinnermentalität verkörpert, sehr ehrgeizig ist und damit prima in unser Team passt.

3. Was sind deine Erwartungen
• an den Spieler Tim Schönborn?
Mit seinem sicheren Wurf, seinem guten Auge und seiner Erfahrung kann er uns beim Scoring und mit Würfen aus der Distanz sehr gut helfen. Sein Präsenz wird Lücken für anderen Spieler reißen und uns eine ganz neue Dimension in der Offensive geben.
• an den Menschen Tim Schönborn?
Tim ist sehr offen und geht auf Menschen zu, er wird sich sicherlich schnell ins Team integrieren und da wo es gewünscht ist seine Erfahrungen aus vielen Jahren als Spieler in Profiligen an seine Mitspieler weitergeben. 

4. Bekommt so ein Spieler wie Tim bei dir im Team „Extrawürste“ gebraten?
Nein - und das will er auch gar nicht. Gute Spieler sind deshalb gut, weil sie in ihrer Entwicklung keine Abkürzungen genommen haben. Tim ist so einer. Meine Basketball Idee war in den letzten Jahren auch deshalb so erfolgreich, weil wir eine Identität entwickelt haben, in der das Team im Vordergrund steht und jeder 100% gegeben hat. 

5. Wie ist die Reaktion des Teams?
Alle sind gespannt und freuen sich, die Jungs die nicht auf seiner Position spielen freuen sich sogar sehr 😉

6. Du startest in die kommende Saison mit einem Trainer-Team. Neben Ricardo Washington als Co-Trainer, bekommt das Team auch einen Athletik-Trainer.
Ist das notwendig, was versprichst du/der Verein sich/dir davon?

Je größer der Coaching Staff desto gezielter und individueller können wir arbeiten. Sechs Augen sehen mehr als zwei, was heißt, dass uns viel eher Stärken und Schwächen der Spieler ins Auge fallen und wir gezielt daran arbeiten können. Wir haben ein junges Team und wollen die Entwicklung der Spieler fördern. Ricardo Washington wird dabei zu 100% individuell mit den Spielern arbeiten und Anil Yesil das Athletiktraining übernehmen. Aber nicht nur die Spieler werden davon profitieren, sondern auch ich selbst, da ich nun zwei sehr kompetente Trainer an meiner Seite habe, mit denen ich mich austauschen kann. Es wird für uns alle ein Gewinn sein.

7. Ist die Kaderplanung für dich schon abgeschlossen, oder bist du noch auf der Suche nach interessanten Kandidaten?

Wir brauchen weiterhin dringend Verstärkungen, vor allem auf den großen Positionen.

8. Wird es bald ein Treffen mit Tim und dem Team geben?
Sobald wir Infos haben wie die Lockerungsmaßnahmen bzgl. Corona ein erstes Training unter Auflagen möglich machen, findet das nächste Meeting statt.

Vielen Dank und einen guten Start in die neue Saison!

          Shoes4hoops2   MeyerMeyer   medaix logo   amazon